Landkreis Schweinfurt  
Betreuung Gebaeude
Kreisalten- und Pflegeheim Werneck - Erfuellter Lebensabend in harmonischer Umgebung
Startseite So, 22.09.2019 | 18:24
»  Datenschutz         »  Impressum         »  Seite drucken         »  Barrierefrei         »  Sitemap

Bauwerke

  • Das größte, prachtvollste und auffallendste Bauwerk Wernecks ist zweifelsohne sein Barockschloss mit der 1744 errichteten Schlosskapelle. Fürstbischof Friedrich Karl von Schönborn ließ es in den Jahren 1733 bis 1745 durch Balthasar Neumann erbauen. Es gilt als Neumanns reifstes Profanwerk. Ein halbes Jahrhundert diente es neben dem Schloss Veitshöchheim (Landkreis Würzburg) als eine der beiden prunkvollen Sommerresidenzen der Würzburger Fürstbischöfe. Das Schloss ist von außen und teilweise von innen zu besichtigen.Sehenswert ist auch der barocke Schlossgarten im englischen Landschaftsstil mit exotischen Pflanzen und schöner Teichanlage.
     
  • Die Kirchen in Schraudenbach und Zeuzleben wurden nach Plänen von Balthasar-Neumann erbaut. Sehenswert ist auch die Wallfahrtskirche in Eckartshausen. Aber auch die anderen Kirchen der Marktgemeinde bergen viele Schätze (z. B. Figuren aus der Riemenschneiderschule in der Stettbacher Kirche).
     
  • Aus der Zeit bis Ende des 17. Jahrhundert stammen die sehenswerten Gadenanlagen in Schleerieth und Schnackenwerth. Diese Kirchenburgen dienten zum einen als Befestigung für die Kirche, aber auch als Ort der Aufbewahrung von Hab und Gut, von Futter und Vorräten für Mensch und Vieh. Ihre äußere Ummauerung hatte wenig Öffnungen, die Scharten, um sich nach draußen zu wehren, da die Kirche und schließlich die Kirchenburg in stürmischen und unsicheren Zeiten Kern der Ortsbefestigung sowie die letzte Zuflucht für die Bevölkerung war.
     
  • Im Gemeindebereich des Marktes Werneck sind mehr als 250 Bildstöcke in den Ortsteilen und in der Flur vorhanden.
     
  • Auch ein normaler Spaziergang durch Werneck und seine Ortsteile lohnt sich: hier findet man noch zahlreiche Häuser im typisch fränkischen Stil (auch Fachwerkhäuser) und alte Hoftore aus hiesigem Sandstein.



© 2019 Kreisalten- und Pflegeheim Werneck GmbH Quicklink kkCMS  Rundgang ein