Landkreis Schweinfurt  
Betreuung Gebaeude
Kreisalten- und Pflegeheim Werneck - Erfuellter Lebensabend in harmonischer Umgebung
Startseite So, 17.10.2021 | 14:39

News

Zurück


12.12.2011

Quelle: http://www.mainpost.de

WERNECK

Etwas Schönes für die Senioren-Seele

Seit 1985 ist es Brauch, dass die Chorgemeinschaft der Regierung von Unterfranken zu einem vorweihnachtlichen Konzert in einem Seniorenheim auftritt. In diesem Jahr war das Kreisalten- und Pflegeheim in Werneck an der Reihe. Mit dabei: Regierungspräsident Paul Beinhofer höchstpersönlich. Der hatte einige Kisten mit guten unterfränkischen Tropfen im Gepäck.

Insgesamt wurden 190 Flaschen von der Weinprüfstelle und damit letztendlich von den Winzern gespendet. „Es war ein sehr schönes, harmonisches Fest“, freute sich die Heimleitung, vertreten durch Simone Falkenstein und Sozialdienstleiterin Birgit Kirbye. Zu den Rednern zählten außerdem Wernecks Bürgermeisterin Edeltraud Baumgartl und Vizelandrat Paul Heuler, der auf die lange fürstbischöfliche Tradition des Marktes verwies.

Zeit der Besinnung

„Eine Zeit der Besinnung und des Friedens“ sei nun angebrochen, so Beinhofer, der der älteren Generation bewusst etwas Schönes für die Seele mitbringen wollte: nämlich die Generation der Kriegsteilnehmer, Kriegsopfer und Vertriebenen, die später, in den Nachkriegsjahren, gerade zur Weihnachtszeit wieder neue Hoffnung mit der Familie schöpfte.

215 Plätze hat das Heim heute. Es gibt auch eine eingestreute Kurzzeit- und Tagespflege und einen Sozialdienst, mit viel ehrenamtlichem Engagement aus der Bevölkerung. Beinhofer verwies auf den geplanten Mehrgenerationenpark des Hauses, der ab Sommer 2012 Alt und Jung zusammenführen soll.

Viel Frohsinn

Ansonsten sorgten fast zwei Stunden lang die Chormitglieder für Frohsinn im voll besetzten Saal. Etwa mit einem Adventskanon aus Skandinavien, mit einem Gesang der Engel, mit Versen von Ursula Wölfel (vorgetragen von Gabi Human) oder mit dem „Kleinen Trommlerjungen“ von Ingeborg Bürklen. Das „Licht der Freiheit“ („Light of Freedom“) erstrahlte ebenfalls. Aus Irland hatte der Chor den „Lord of Dance“ mitgebracht.

Ehe am Ende alle bei „Es ist ein Ros entsprungen“ nach Kräften mitsangen, las der Nikolaus der anwesenden Prominenz die Leviten. Den Chor leitete Norbert Blum, am Klavier begleitete Karlheinz Rehbein. Und von den Senioren, die sich sehr über das klangvolle Nikolaus-Geschenk freuten, gab es vor dem gemeinsamen Abendessen ein Weihnachtsgedicht.

 

Foto und Text: Uwe Eichler



Zurück




© 2021 Kreisalten- und Pflegeheim Werneck GmbH Quicklink kkCMS  Rundgang ein